Fledermäuse sind im Kitzinger Land willkommen

Die Träger der Fledermausplakette freuen sich mit Landrätin Tamara Bischof über die Auszeichnung.

Foto: Corinna Petzold

Die Aktion „Fledermäuse willkommen“ vom Bayerischen Landesamt für Umwelt wurde  2004 ins Leben gerufen und wird von den Bürgern gerne angenommen. Die ersten Anerkennungsplaketten im Landkreis Kitzingen konnte bereits im Juli 2006 übergeben werden, nun folgte die achte Veranstaltung.

Landrätin Tamara Bischof betonte in ihrer Rede: "Die Aktion soll dem Fledermausschutz die ihm gebührende positive Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit bringen. Fast alle bayerischen Fledermausarten leben als Kulturfolger in der Umgebung des Menschen und sind daher auf Unterschlupfmöglichkeiten in und an Gebäuden angewiesen. Daher werden Personen oder Institutionen ausgezeichnet, die Fledermausvor-kommen an ihren Gebäuden dulden oder sich aktiv für den Schutz dieser Tiergruppe einsetzen."

1500 Fledermausfreunde in Bayern - allein 95 im Kitzinger Land

Fledermausschutz sei ohne großen Aufwand möglich – häufig kostet die Rücksichtnahme überhaupt nichts: Man müsse die nützlichen Insektenfresser nur in seinem Umfeld dulden und bestehende Quartiere erhalten. Die Plakette, an deutlich sichtbarer Stelle angebracht, soll den Beitrag des Gebäudeeigentümers zum Schutz der Fledermäuse zum Ausdruck bringen. "Es gibt große und kleine Plaketten", erklärte Bischof. Nach Vorgaben des Landesamtes für Umweltschutz sind die großen Plaketten für die repräsentativen Gebäude wie Kirchen und Weingüter gedacht. Die Größe der Plakette ist daher kein Maßstab für die Wertigkeit des Fledermausquartiers. Eine Urkunde des Umweltministeriums bekräftigt die Anerkennung und den Dank des Freistaates. Bislang wurden in ganz Bayern schon über 1500 Fledermausfreunde ausgezeichnet.

Wie die Landrätin betonte, biete der Landkreis Kitzingen gegenwärtig erfreulich vielen Fledermäusen einen Lebensraum. Das vorbildliche Engagement zahlreicher Privatpersonen und Institutionen zahle sich hier aus. Bisher haben 67 Interessenten im Landkreis diese Plakette erhalten. "Wenn wir jetzt nochmals 27 Plaketten übergeben, sind es insgesamt 94 Interessenten. Ich finde, dass ist eine stattliche Zahl, die wir auch überwiegend unserem Fledermausbeauftragten, Christian Söder, zu verdanken haben", so die Landrätin.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.