Zurück

Neue kostenlose Bürgerberatung in Kooperation mit der Energieagentur Oberfranken und der Verbraucherzentrale Bayern

Die Gebäudeenergieberatung für Privathaushalte im Landkreis Kitzingen wird um ein neues Angebot ergänzt: Verbraucherzentrale Bayern und Energieagentur Oberfranken bündeln künftig ihre Kräfte und arbeiten bei der Bürgerberatung im Auftrag des Landkreises Kitzingen eng zusammen. Mit dieser Kooperation entsteht für die Bürger ein weiteres neutrales Beratungsangebot in Energiefragen. „Die grundlegende Finanzierung läuft über das Bundeswirtschaftsministerium, die Co-Finanzierung während der 18-monatigen Pilotphase übernimmt der Landkreis Kitzingen, sodass dieses Angebot für die Bürger kostenlos nutzbar ist“, freut sich Landrätin Tamara Bischof über diesen Mehrwert für die Kreisbürger.

Größeres Angebot

Neben der klassischen Variante einer telefonischen Beratung über die Hotline können die Bürger die Beratungstermine im Landratsamt nutzen, die ab Januar 2022 dann monatlich stattfinden werden. Zusätzlich sind auch zahlreiche tiefergehende Checks vor Ort zu unterschiedlichen Themen möglich. So können Ratsuchende zum Beispiel ihre Heizung untersuchen und optimieren lassen, die Funktion ihres Solarkollektors auf Herz und Nieren prüfen oder konkrete Vorschläge zu Wärmedämmung, Heizungsoptimierung und Nutzung Erneuerbarer Energie erhalten. Zum Kern jeder Beratung gehört auch weiterhin die Information über geeignete Förderprogramme von Bund und Freistaat. Die Beratung soll dabei helfen, dass Förderprogramme optimal genutzt werden und kein Geld verschenkt wird.

Mehrere Anlaufstellen

Für die telefonische Beratung und Terminvereinbarungen kann künftig weiterhin die Hotline der Energieagentur Oberfranken unter 09221 / 82 39 18 genutzt werden. Das Telefon ist zu den üblichen Bürozeiten erreichbar.

Wer lieber direkt beim Landkreis einen Termin für die Beratungstage im Landratsamt oder die Beratungsangebote im eigenen Eigenheim vereinbaren möchte, kann weiterhin auch diesen Weg wählen (09321 / 928 1109).

Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, die bundesweite Hotline der Verbraucherzentrale unter 0800 - 809 802 400 zu kontaktieren.

Online ist das Angebot über die Adresse https://beratung.eao.bayern erreichbar. Hier sind auch alle Checks noch einmal im Detail aufgeführt.


Die Bedeutung einer neutralen Beratung – frei von Verkaufsinteressen – ist vor dem Hintergrund einer sich immer weiter verschärfenden Klimakrise nicht hoch genug einzuschätzen. Die meisten Bürger sind bereit für Klimaschutzmaßnahmen in ihrem eigenen Umfeld. Aber die wenigsten von ihnen sind ausgewiesene Experten für Bau- und Sanierungsmaßnahmen, die Nutzung Erneuerbarer Energien oder den Umstieg auf Elektromobilität. Sie wünschen sich für ihre konkreten Vorhaben kompetente fachliche Unterstützung sowie Hilfe bei der Suche nach passenden Förderprogrammen.

Landrätin Tamara Bischof, Wolfgang Böhm (Geschäftsführer Energieagentur Oberfranken e.V.), Sigrid Goldbrunner (Verbraucherzentrale Bayern), Thomas Waldmann (unabhängiger Gebäudeenergieberater (HWK) aus Sulzfeld), Christina Pösch (Energieagentur Oberfranken e.V.).

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.