Zurück

Änderungen in zwei Kehrbezirken im Landkreis

Willi Kleinhans (links) und Rudolf Sterk wurde als bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger von Ute Lechner vom Landratsamt in den Ruhestand verabschiedet.

Foto: Corinna Petzold-Mühl

In zwei Kehrbezirken im Landkreis gab es zum Jahreswechsel Änderungen: Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Willi Kleinhans im Kehrbezirk Kitzingen 3 Mainbernheim ist nun im Ruhestand. Er hatte das Amt 28 Jahre lang inne. Sein Nachfolger ist Philipp Zimmermann, 09321/7059895, Mail info@main-kaminkehrer.de im ConneKT 3 in Kitzingen.

Auch im Kehrbezirk Kitzingen 6 Kleinlangheim gibt es einen Wechsel. Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Rudolf Sterk ging in den Ruhestand. Sterk hatte dieses Amt 26 Jahre lang inne. Sein Nachfolger ist Constantin Stadter, 0160/7794612 oder 09433/5979782.

Ute Lechner, die im Landratsamt unter anderem für das Kaminkehrerrecht zuständig ist, bedankte sich bei beiden ehemaligen Bezirksschornsteinfegern herzlich für die stets reibungslose sowie gute Zusammenarbeit und wünschte alles Gute für den Ruhestand.  

Fragen zum Kaminkehrerrecht beantwortet gern Ute Lechner, Telefon 09321/928-3121, als zuständige Sachbearbeiterin im Landratsamt.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.