Ausgezeichnete Spezialitäten aus dem Kitzinger Land

169 Regionalprodukte aus dem 2. Spezialitätenwettbewerb der Metropolregion Nürnberg wurden auf der Verbrauchermesse Consumenta ausgezeichnet, auch einige Produkte aus dem Kitinger Land sind dabei (siehe Liste unten). Sie stehen für feinsten Genuss, regionale Identität und Nachhaltigkeit: 169 regionale Spitzenprodukte tragen nun den Titel „Unsere Originale“ und zieren die Kulinarische Landkarte der Metropolregion Nürnberg. 

Von Fleisch- und Wurstwaren bis hin zu Ölen, Backwaren, Bieren, Weinen oder Aufstrichen reichen die Titelträger „Unsere Originale“. Mit dabei sind regionaltypische Erzeugnisse, wie der Kulmbacher Eisbock, Bamberger Hörnchen oder Juradistl-Lamm aus der Oberpfalz. Aber auch Gerichte, wie das Schweineschäufele aus dem Landhotel „Alte Schmiede“ in Prichsenstadt oder Hallstadter Hutkrapfen sind Teil der Kulinarischen Landkarte.

Die Karte eignet sich für kulinarische Streifzüge und Entdeckungsreisen durch die Region, denn sie listet Verkaufsstätten der Produkte. Interessierte können die Kulinarische Landkarte ab sofort unter www.unsereoriginale.de heruntergeladen. Als Onlinekarte ist sie zudem in der SmartMap der Metropolregion Nürnberg dargestellt unter https://smartmap.metropolregionnuernberg.de/de/alle-unsere-originale .

Landrat Johann Kalb (von links), Landkreis Bamberg, Marion Strobel (Weingut Stephan Strobel, Sommerach), Herbert Schwanfelder (Schwanfelder Oelkernprodukte, Abtswind), Franziska Galena (Weingut Galena, Sommerach), Christian Zörner (Obsthof Zörner, Bibergau), die Bambeger Hörnla Königin Annalena Rauh, Tobias Streng (Weingut Streng, Sulzfeld a. Main) und Sabrina Bausewein (Bioweingut Bausewein, Iphofen).

Foto: Metropolregion Nürnberg_Rudi Ott
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.