Zurück

Umweltpreis: Drei engagierte Bürger ausgezeichnet

Die Geehrten mit Landrätin Tamara Bischof und Umweltreferent und Kreisrat Josef Wächter (rechts).

Seit vielen Jahren verleiht der Landkreis Kitzingen jährlich Umweltpreise an besonders engagierte Bürger im Bereich Natur-, Umwelt- und Artenschutz. Für das Jahr 2019 konnte Landrätin Tamara Bischof wieder drei Bürger auszeichnen. Zum ersten Mal gab es drei gleichwertige Preise und das Preisgeld wurde auf Bestreben der Landrätin hin auf insgesamt 1000 Euro erhöht, so dass sich jeder Preisträger über 333 Euro freuen konnten.

Otto Holinsky, Kitzingen - in Vertretung nahm seine Enkelin den Preis entgegen

Herr Holynski ist ein sehr engagierter Ornithologe und seit rund 50 Jahren Mitglied im Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. Seit dieser Zeit ist er aktiv im Vogelschutz tätig, welcher ein wichtiger Teil des Artenschutzes ist. In ehrenamtlicher Tätigkeit kartiert er seit Jahren das Brutvorkommen von verschiedenen geschützten Vogelarten im Landkreis Kitzingen, z.B. von Wasservögeln am Main, Wiesenweihe, Wiedehopf, Halsbandschnäpper und dem stark gefährdeten Ortolan. Die Ergebnisse seiner Arbeit stellt er der unteren Naturschutzbehörde kostenlos zur Verfügung. Seine Kenntnisse und Ergebnisse sind für die Naturschutzarbeit im Landkreis Kitzingen von besonderem Wert, zumal sie auch in die Artenschutzkartierung Bayern und in den Bayer. Brutvogelatlas aufgenommen wurden. Außerdem betreut er verschiedenste Nisthilfen. Sein Engagement geht über das „normale“ Naturschutzengagement weit hinaus. Herr Holinsky wurde zwar 2006 bereits mit dem 1. Umweltpreis geehrt, aber da er nach so langer Zeit noch immer aktiv und engagiert im Artenschutz ist, soll er mit einem Umweltpreis ausgezeichnet werden.

Ottmar Deppisch, Dettelbach
Herr Deppisch ist Gründungsmitglied der LBV-Ortsgruppe Dettelbach. Die Gründung erfolgte im Jahr 1984. Seit über 30 Jahren bekleidet Herr Deppisch das Amt des 1. Vorsitzenden der Ortsgruppe. Seit seiner Amtszeit wurden viele Projekte im Bereich Natur- und Artenschutz durchgeführt. Darunter diverse Baum- und Heckenpflanzungen, die ökologische Bewirtschaftung von Streuobstwiesen und anderer Flächen, die Renaturierung des Bachs zwischen Dettelbach und Bibergau, das Aufstellen und Anbringen diverser Vogelkästen und das Initiieren und den Aufbau eines Totholzgartens in Dettelbach. Herr Deppisch wurde 1992 schon einmal als 1. Preisträger mit dem Umweltpreis ausgezeichnet. Für sein Gesamtwerk, das Herr Deppisch mit dem LPV geleistet hat, soll er aber entsprechend geehrt werden.

Gerda Hartner, Volkach

Gerda Hartner ist sehr vielseitig engagiert. Sie ist seit Januar 2010 die 2. Vorsitzende beim Bund Naturschutz Volkach und unterstützt mit starken Einsatz und großem Wissen die Ortsgruppe. Bei Info Veranstaltungen zu Themen wie Plastikmüll, Gartengestaltung, Vorträge über gesunde Ernährung und bei Pflanzaktionen ist sie immer zur Stelle. Die aufwändigen Krötenaktionen der vergangenen Jahre hat sie immer tatkräftig unterstützt.

Daneben hat sie noch Insektenhotels mit Kindern gebaut oder Filzbälle aus Schafwolle hergestellt. Ihr letztes Projekt war die Organisation der Ausstellung „Die großen Vier“ (Wolf, Bär, Luchs und Mensch) in der Barockscheune Volkach. Die Abholung der Ausstellung im Bay. Wald, der Auf- und Abbau und die Führungen lagen in ihren bewährten Händen.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.