Solardachkataster

Warum braucht es ein Solardachkataster?

Der Landkreis hat sich beim Klimaschutz auch insbesondere dem Ausbau der erneuerbaren Energien verpflichtet. Photovoltaik als Technologie hat großes Ausbaupotential bei der erneuerbaren Stromerzeugung im sonnenreichen Kitzinger Land. Die Sonneneinstrahlung beträgt ca. 1.100 kWh / kWp.

Für das Landratsamt sind allerdings jenseits der kreiseigenen Immobilien die Handlungsmöglichkeiten begrenzt. In der Bevölkerung jedoch herrscht ein allgemein großes Interesse an dem Thema Photovoltaik, aber auch eine immense Verunsicherung aufgrund der sich schnell ändernden Rahmenbedingungen. Für die Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises ist es derzeit schwer, das Solar-Potential der eigenen Dachflächen zu erkennen, mögliche Anlagengrößen abzuschätzen. Daher schafft der Landkreis Kitzingen für seine Einwohner ein unabhängiges, digitales Werkzeug für die individuelle Abschätzung der eigenen Dachflächen hinsichtlich Sonnenstrom und Sonnenwärme und deren Wirtschaftlichkeit. Auch für Klimaschutzmanager:innen und Fachberater:innen in der Region bietet das neutrale Tool wertvolle Unterstützung der Beratungsaktivität.

Beim Solarpotentialkataster handelt es sich im Prinzip um eine öffentliches, web-basiertes Geographisches Informationssystem (GIS)

Das Solardachkataster wird gerade für den Landkreis Kitzingen aufgebaut. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Wir werden in der Presse und auf der Internetseite des Landratsamtes den Start des Solardachkatasters bekannt machen.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.