Zurück

Kinderimpfungen sind erfolgreich gestartet

Darauf zu sehen sind von links nach rechts: BRK-Kreisgeschäftsführer Felix Wallström, Impfarzt Dr. Markus Öhlschläger und Landrätin Tamara Bischof.

Darauf zu sehen sind von links nach rechts: BRK-Kreisgeschäftsführer Felix Wallström, Impfarzt Dr. Markus Öhlschläger und Landrätin Tamara Bischof.

Foto: BRK

Landkreis Kitzingen  Über 210 Kinder wurden am ersten Familienimpftag am 19. Dezember geimpft, beim zweiten Termin am 22. Dezember waren es 276 Kinder ab 5 Jahren. Da der Ablauf gut geklappt hat, werden für künftige Kinderimpfungen die Zeitfenster etwas gestrafft, so dass jeweils 250 Impfungen möglich sind, bei den vier geplanten Terminen können so knapp 1000 Kinder geimpft werden. Etwa 5000 Kinder fallen im Landkreis Kitzingen in die Altersgruppe 5 bis 11.

 „Es freut mich, dass wir den Kindern und Eltern in unserem Impfzentrum dieses Angebot machen können“, betont Landrätin Tamara Bischof, die den zweiten Familienimpfnachmittag besuchte. „Viele Eltern möchten ihre Kinder impfen lassen, diesem Wunsch kommen wir gerne nach“, so die Kreischefin.

Playmobilfiguren begrüßen die Kinder im Eingangsbereich, nach der Anmeldung gibt es eine Zeitschrift, um die kurze Wartezeit zu überbrücken und nach dem Piks locken als Belohnung ein Kuscheltier sowie Gummibärchen: das Bayerische Rote Kreuz hat sich Einiges einfallen lassen, um die Impfung im Kitzinger Impfzentrum so kindgerecht wie möglich zu gestalten. Geplant ist, dass bei den Familienimpftagen auch immer ein Kinderarzt anwesend ist, der zu speziellen Fragen hinzugezogen werden kann.

Eine Terminvereinbarung für die Kinderimpfungen – weitere Termine sind am 29. und 30. Dezember – sind weiterhin aber nur telefonisch unter 0800 8123000 möglich. Im bayernweiten Programm Bayimco können nach wie vor keine extra Zeitfenster für Kinder eingerichtet werden. Weitere Termine für Kinderimpfungen im neuen Jahr werden noch bekannt gegeben, ebenso die Termine für die Zweitimpfung.

„Natürlich bleiben die Impfungen für die Erwachsenen das A und O um die Pandemie nachhaltig zu bekämpfen, deshalb appelliere ich erneut an alle Bürgerinnen und Bürger, sich impfen zu lassen“, betont die Landrätin.

Für die Impfung von Erwachsenen ist weiterhin eine Terminvereinbarung empfohlen, bei hoher Auslastung des Impfzentrums kann es durchaus sein, dass keine spontanen Impfungen ohne Termin gemacht werden können: https://www.corona-impfung-kitzingen.de/ oder 0800 8123000

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.