Auf dem Weg zum Fairtrade-Landkreis

Der Verein Transfair e.V. ist eine Initiative zur Förderung des fairen Handels. Mit der Kampagne „Fairtrade-Towns“ soll gezielt der faire Handel auf kommunaler Ebene gefördert werden.

Der Landkreis Kitzingen ist sich seiner Verantwortung bewusst, denn die kommunale Familie spielt eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung internationaler Entwicklungsstrategien. So auch bei der im September 2016 verabschiedeten 2030-Agenda der Vereinten Nationen und den dort benannten nachhaltigen Entwicklungszielen – den sog. Sustainable Development Goals (SDGs). Fairer Handel und nachhaltiger Konsum rücken damit weiter in den Fokus und Kommunen weltweit sind aufgefordert, an den SDGs mitzuwirken und ihre soziale Verantwortung wahrzunehmen.

Der Landkreis Kitzingen strebt daher die Anerkennung als Fairtrade-Landkreis an. Um zertifiziert zu werden sind die nachfolgenden Kriterien zu erfüllen:

  1. Die Kommune fasst einen Beschluss zur Unterstützung des fairen Handels. Bei öffentlichen  Sitzungen sowie im Büro der Landrätin werden zwei Produkte aus fairem Handel verwendet.
  2. Es bildet sich eine lokale Steuerungsgruppe. Diese soll die Aktivitäten vor Ort auf dem Weg zur Fairtrade-Kommune koordinieren.
  3. In der Region werden gesiegelte Produkte aus fairem Handel angeboten. Bei der Größe des Landkreises Kitzingen müssen in mind. 18 Einzelhandelsgeschäften sowie 9 gastronomischen Betriebe je mind. zwei Produkte aus fairem Handel angeboten werden.
  4. Öffentliche Einrichtungen wie Schulen, Vereine und Kirchen verwenden Fairtrade-Produkte und führen Bildungsaktivitäten zum Thema „fairer Handel“ durch.
  5. Es wird eine aktive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit betrieben. Pro Jahr sollen mindestens vier Artikel erscheinen.

Wenn eine Kommune all diese Voraussetzungen erfüllt, wird der Titel „Fairtrade-Town“ zunächst für zwei Jahre verliehen. Nach Ablauf dieser Zeitspanne werden die Kriterien erneut überprüft, um feststellen zu können, ob die Kommune den Titel behalten darf.

Mittlerweile gibt es deutschlandweit mehr als 500 Fairtrade-Towns. Im Landkreis Kitzingen sind bereits die Stadt Kitzingen, die Stadt Volkach und die Gemeinde Wiesentheid als Fairtrade-Kommunen sowie mehrere Schulen als Fairtrade-Schools zertifiziert. Weitere befinden sich derzeit ebenfalls in der Anerkennungsphase.

Als erste europäische Metropolregion erhielt die Metropolregion Nürnberg am 16.02.2017 die Fairtrade-Auszeichnung.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.