Aktuelles

Starkregen – Hochwasser – Unwetter

Aktuelle, umfassende Informationen der Verbraucherzentrale Bayern e.V.

  • Hochwasserschäden am Haus? Das sollten Sie jetzt tun
  • Starkregen-Überflutung und Rückstau: So läuft das Haus nicht voll Wasser
  • Grundhochwasser: die unterschätzte Gefahr
  • Schimmel in der Wohnung: Das können Sie tun
  • Versicherungsschutz gegen Elementarschäden
  • Schäden durch Hochwasser – Tipps für die Sanierung und Handwerkersuche
  • Kostenloses E-Book zum Unwetter: Gebäudeschutz im Check
  • Unwetter: Wenn keine Bahn mehr fährt
  • Keine Push-Mitteilung: App bleibt stumm – daran kann´s liegen

Aktuelle, umfassende Informationen der Verbraucherzentrale Bayern e.V. finden Sie hier.

Im April fand im Rahmen der Vortragsreihe „Energiewende und Klimaschutz im Kitzinger Land“ ein Vortragsabend zum Thema „Extremwetterereignisse – Wie schütze ich mein Haus“ statt. Andrea Bitter, freie Beraterin der Beratungsstelle Energie und Nachhaltigkeit der Architektenkammer Bayern, nahm das Gebäude in den Blick: Auf welchen Wegen kann Wasser ins Gebäude eindringen? Welche Schäden können entstehen? Welche Möglichkeiten zur Vorbeugung und aktivem Schutz vor eindringendem Wasser gibt es? Was ist mit Resilienz gemeint? Wie können Maßnahmen auf dem Grundstück zum Schutz beitragen?

Im zweiten Teil des Vortrags gab Bettina Große, Fachberaterin für Verbraucherfragen bei der Verbraucherzentrale Bayern, einen unabhängigen, produktneutralen Überblick über sinnvollen Versicherungsschutz für Extremwetterschäden. Das Hand-Out der Verbraucherzentrale Bayern e.V. finden Sie hier.

Vortragsreihe „Klimaschutz und Energiewende im Kitzinger Land“

11.07.2024: Wunschfilm „Ernte teilen“ – Dokumentarfilm von Philipp Petruch, Deutschland 2023

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Energiewende und Klimaschutz im Kitzinger Land“ im Sommer 2024 wird der Wunschfilm gezeigt:

  • Ernte teilen
    Dokumentarfilm von Philipp Petruch, Deutschland, 81 Minuten

Die Filmvorführung findet statt im Rahmen der Vortragsreihe „Energiewende und Klimaschutz in Kitzinger Land“, einer Kooperation des Landratsamtes mit der VHS Kitzingen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei

Wann: Dienstag, 11. Juli 2024, 19:00 Uhr

Wo: Alte Synagoge Kitzingen

Was ändert sich mit dem Gebäude-Energie-Gesetz ab 2024?

Das Gebäude-Energie-Gesetz (GEG) legt die energetischen Anforderungen an beheizten oder klimatisierten Gebäuden fest.

Die Verbraucherzentrale hat zusammengestellt, worauf es bei einer Erneuerung oder Modernisierung ab 2024 ankommt:

Das Wichtigste in Kürze:

  • Im Gebäude-Energie-Gesetz (GEG) ist festgelegt, welche energetischen Anforderungen beheizte und klimatisierte Gebäude erfüllen müssen.
  • Das Gesetz enthält Vorgaben zur Heizungs- und Klimatechnik sowie zum Wärmedämmstandard und Hitzeschutz von Gebäuden.
  • Falls Sie eine Heizung ersetzen, gelten nur für Öl- und Gasheizungen Vorgaben des GEG schon ab 2024, manche Regelungen hingegen erst ab Mitte 2026 bzw. ab 2028, je nach Größe der Kommune.
  • Funktioniert die alte Heizung nicht mehr und kann auch nicht mehr repariert werden, so dürfen Sie künftig in einer Übergangsfrist von fünf Jahren von den Vorschriften des GEG abweichen.
  • Beim Neubau gibt das Gebäude-Energie-Gesetz bestimmte Anteile an regenerativen Energien vor, die das Gebäude zum Heizen oder auch Kühlen verwenden muss.

Weitere Informationen finden Sie hier!


Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2023

Die neuen Änderungen für Photovoltaikanlagen bis 20 kWp (private Haushalte) hat die Verbraucherzentrale hier zusammengestellt:

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/energie/erneuerbare-energien/eeg-2023-das-aendert-sich-fuer-photovoltaikanlagen-75401


Agorameter – Schau der Energiewende minutengenau zu!

Der Energiewende minutengenau zuschauen – das geht mit dem Agorameter der Agora Energiewende. „Agora Energiewende erarbeitet wissenschaftlich fundierte und politisch umsetzbare Wege, damit der Weg in Richtung Klimaneutralität gelingt – in Deutschland, Europa und global. Als Thinktank und Politiklabor teilen wir Wissen mit Akteurinnen und Akteuren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft und streben gleichzeitig einen produktiven Austausch von Ideen an. Unsere wissenschaftlich fundierte Forschung zeigt praktische politische Lösungen auf und verzichtet dabei auf ideologische Festlegungen. Als gemeinnütziges Unternehmen, das sich durch Zuwendungen von Stiftungen und öffentlichen Einrichtungen finanziert, sind wir weder unternehmerischen noch politischen Interessen verpflichtet, sondern ausschließlich dem Klimaschutz.“ (https://www.agora-energiewende.de/ueber-uns/agora-energiewende/)

Das Agorameter stellt die Stromerzeugung durch erneuerbare und konventionelle Kraftwerke dar. Dadurch kann man nahezu augenblicklich nachverfolgen, wie viel Prozent des aktuellen Stromverbrauchs durch erneuerbare Energie erzeugt wird und wie groß die Lücke ist, die nach wie vor durch konventionelle Kraftwerke geschlossen werden muss. Am 19. und 20.02.2022 konnte der Stromverbrauch nahezu vollständig durch erneuerbare Energie gedeckt werden. Deutlich wird allerdings, dass die Erzeugung regenerativen Stroms noch lange nicht unseren Strombedarf deckt.

Hier geht es zum Agorameter!

Rückblick auf vergangene Veranstaltungen

Planetare Gesundheit – Gesundheitskompetent handeln für eine lebenswerte Zukunft

Die aktuellen klimatischen Entwicklungen unseres Planeten zeigen in ihren Auswirkungen ganz deutlich, dass die Gesundheit der Menschen in direktem Zusammenhang mit der Gesundheit unserer Erde steht. Gesunde Menschen gibt es nur in einer gesunden Umwelt!

Dieser Vortrag führt die Zuhörerinnen und Zuhörer im Sinne eines ärztlichen Aufklärungsgespräches von den Ursachen über die aktuellen Symptome und die Prognosen hin zu den Behandlungsoptionen der Klimakrise. In klarer Sprache werden die Themen wie Gesundheit und Umwelt, Treibhauseffekt und Temperaturentwicklung, aktuelle und zukünftige Folgen der Klimakrise, die sogenannten Kipppunkte sowie die Auswirkungen auf unsere Psyche betrachtet. Der Referent Dr. med. Julian Weilbacher ermutigt uns in seinem Vortrag, Teil der Lösungsansätze zu werden.

Die Vortragsveranstaltung findet statt im Rahmen der Vortragsreihe „Energiewende und Klimaschutz in Kitzinger Land“, einer Kooperation des Landratsamtes mit der VHS Kitzingen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Wann: Dienstag, 11. Juni 2024, 19:00 Uhr

Wo: Alte Synagoge Kitzingen

Gebäudeenergiegesetz 2024 - Änderungen für Neubau & Bestand

Eine Kooperation des Klimaschutzmanagement Landratsamt mit der VHS Kitzingen und der Verbraucherzentrale Bayern e.V.

Der Vortrag findet am Dienstag, 12.12.2023 um 19 Uhr in der Alte Synagoge Kitzingen statt. Der Eintritt ist frei. 

Inhalt des Vortrags: 

Die Änderung des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) hat im Frühsommer hohe Wellen geschlagen. Im Fokus steht die so genannte „Wärmewende“, die einen sinnvollen Austausch der Wärmeversorger auch in privaten Haushalten notwendig macht. Denn mehr als ein Drittel des gesamten Energiebedarfs in Deutschland wird zum Heizen von Gebäuden und zur Versorgung mit Warmwasser verbraucht. Mehr als 80 Prozent der Wärmenachfrage wird dabei noch durch Verbrennung fossiler Energieträger gedeckt.

Viele Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer sind allerdings verunsichert. Was genau sieht das „Heizungsgesetz“ – wie das Gebäudeenergiegesetz in der Presse gerne genannt wird – vor? Was ändert sich für Bestandsgebäude und den Neubau und ab wann?

Referent Dipl.-Ing. Daniel Stumpf, Energieberater der Verbraucherzentrale Bayern, stellt das neue GEG vor und  klärt, welche Neuerungen auf uns zukommen und welche Fristen eingehalten werden müssen.

Weitere Infos zum GEG 2024 finden Sie auf der Seite der Verbraucherzentrale: https://www.verbraucherzentrale.de/

Lust auf Zukunft - Wie unsere Gesellschaft die Wende schaffen wird

Vortrag in der Alten Synagoge Kitzingen

Referent: Dr. Franz Alt

Wir leben in einer Wendezeit und in einer Zeitenwende. Dr. Franz Alt, Journalist und Buchautor, erläutert in seinem Vortrag am Dienstag, 14. Februar um 19 Uhr in der Alten Synagoge Kitzingen, dass eine wirkliche Transformation nur aus ganz konkreten und praktischen Kehrtwendungen in vielen Bereichen bestehen kann: in der solaren Energieversorgung, im Verkehrswesen, in der globalen Wasserwirtschaft, der Land- und Forstwirtschaft, in der Arbeit der Zukunft und nicht zuletzt in der weltweiten Verteilung der Macht. Ihre Bedeutung für die Sicherung unserer Lebensgrundlagen und eine lebenswerte Zukunft thematisiert der Referent genauso wie die Möglichkeiten der Gesellschaft, die Wende zu schaffen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Vortragsreihe „Energiewende und Klimaschutz im Kitzinger Land“ in Kooperation mit der VHS Kitzingen statt. Gefördert wird diese Veranstaltung durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, sowie durch das Regionalmanagement des Landkreises Kitzingen.

Wo: In der Alten Synagoge Kitzingen

Wann: 14.02.2023, 19:00 Uhr

Der Eintritt ist frei.


Heizen mit Zukunft (Wiederholung vom März)

Vortrag mit Diskussion; 29. Juni 2022; ca. 100 Teilnehmende
Landratsamt Kitzingen in Kooperation mit der VHS Kitzingen und der Verbraucherzentrale Bayern

Wasser

Vortrag mit Diskussion; 21. Juni 2022; ca. 60 Teilnehmende
Landratsamt Kitzingen in Kooperation mit der VHS Kitzingen, BNE und dem Wasserwirtschaftsamt Aschaffenburg.

Strom ist teuer – was nun?

Vortrag mit Diskussion; 10. Mai 2022; ca. 25 Teilnehmende
Landratsamt – Klimaschutzmanagement in Kooperation mit der VHS Kitzingen und der Verbraucherzentrale Bayern.

Modernes Wohnen im Ländlichen Raum

Vortrag mit Diskussion; 26. April 2022; ca. 40 Teilnehmende
Landratsamt – Klimaschutzmanagement in Kooperation mit Anne Weiß, Flächensparmanagerin der Regierung Unterfranken und Architekt Walter Böhm, Iphofen.

Heizen mit Zukunft

Vortrag mit Diskussion; 15. März 2022; ca. 190 Teilnehmende
Landratsamt Kitzingen -Klimaschutzmanagement in Kooperation mit der VHS Kitzingen und der Verbraucherzentrale Bayern

BigData@Geo

Vortrag mit Diskussion; 08.02.2022; ca. 50 Teilnehmende
Landratsamt Kitzingen -Klimaschutzmanagement in Kooperation mit der VHS Kitzingen und Prof. Dr. Heiko Paeth.

Das neue Gebäudeenergiegesetz und Fördermöglichkeiten

Vortrag mit Diskussion; 11.01.2022; ca. 60 Teilnehmende
Landratsamt Kitzingen -Klimaschutzmanagement in Kooperation mit der VHS Kitzingen und der Verbraucherzentrale Bayern