Zurück

Wiedereröffnung mit neuer Sonderausstellung

Nach fallenden Inzidenzzahlen im Landkreis Kitzingen können Interessierte das Freilandmuseum und die erste Sonderausstellung in diesem Jahr zum Thema „1 9 4 5 - Erinnerungen an das Kriegsende“ besuchen.

Diese Ausstellung berichtet von den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges Anfang April 1945 in Iphofen und den Orten der Hellmitzheimer Bucht. Geschildert wird die Situation in den jeweiligen Orten, die Abfolge der Ereignisse dieser schicksalhaften Woche. Zu Wort kommen viele Zeitzeugen, die ihre Erlebnisse und Gefühle in jener Zeit rückblickend schildern. Gerade diese persönliche Sicht soll den Nachgeborenen die Zeit des Zusammenbruchs und Neuanfangs nahebringen.

Für diese Ausstellung, die in Kooperation mit der Stadt Iphofen umgesetzt wurde, hat Stadtarchivarin, Susanne Kornacker, Dokumente recherchiert, Fotografien und Exponate aus privaten Sammlungen sowie Berichte von Zeitzeugen zusammengetragen. Es ist eine Ausstellung, die die Ereignisse und Erinnerungen für die nächsten Generationen festhält. Eine Ausstellung gegen das Vergessen!
Zu besichtigen ist sie bis 12.09.2021, dienstags bis sonntags und feiertags von 10 – 18 Uhr.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem geplanten Besuch auf der Homepage des Museums unter https://kirchenburgmuseum.de oder telefonisch unter 09326-1224 über die Einlassvoraussetzungen, die sich stets nach den gültigen Infektionsschutzmaßnahmen der Bayerischen Staatsregierung richten,

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.