Zurück

27.12.2020: Um 8 Uhr war Impfstart im Landkreis Kitzingen

Der Impfstoff ist da und wird am 27. Dezember 2020 seit 8 Uhr im Landkreis Kitzingen verimpft.

Foto: Corinna Petzold-Mühl

Natürlich startete auch im Landkreis Kitzingen am Sonntag, 27. Dezember, die Impfung gegen Corona. Die mobilen Impfteams des BRK waren seit 8 Uhr unterwegs, um 90 Impfdosen in drei Seniorenheimen (Wilhelm-Högner der AWO in Kitzingen, AWO Marktbreit sowie Hornsche Spitalstiftung in Dettelbach) zu verimpfen, in der Klinik Kitzinger Land wurde am Vormittag mit Chefarzt Dr. Stephan Rapp, Facharzt für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin sowie leitender Notarzt, die erste Person im Impfzentrum des Landkreises geimpft.

Zu diesem Termin waren neben Vertretern der Medien auch Landrätin und Verwaltungsratsvorsitzende der Klinik Kitzinger Land, Tamara Bischof, Klinik-Vorstand Thilo Penzhorn und Felix Wallström, Geschäftsführer des BRK in das Impfzentrum 1 des Landkreises gekommen.

Dank der Landrätin

Reibungslos klappte diese erste Impfung und Landrätin Tamara Bischof zeigte sich stolz und dankbar, für das, was in den vergangenen wenigen Wochen auf die Beine gestellt wurde: "Wir haben mit unserer Klinik und dem BRK zwei hervorragende Dienstleiser und Partner gewinnen können, die in kürzester Zeit die Struktur für die Impfungen im Kitzinger Land aufgebaut haben. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!" 

Wie geht es weiter?

Bayernweit wurden an diesem ersten Impf-Tag an jeden Landkreis und jede kreisfreie Stadt 100 Impfdosen verteilt. Weitere zwei Lieferungen mit höheren Stückzahlen folgen bis zum Jahreswechsel. Am 4. Januar nimmt auch das Impfzentrum 2 seine Arbeit auf. In erster Linie sollen die Bewohner und Mitarbeiter der Pflegeeinrichtungen über die mobilen Teams geimpft werden, alle Bürger über 80 Jahren sollen in einem angekündigten Schreiben des Staatsministeriums informiert werden. 

Informationen gibt es auch auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/impfung/

Bayernweit muss für den Betrieb der Impfzentren eine einheitliche Software verwendet werden. Die Online-Terminvereinbarung soll laut Mitteilung des Gesundheitsministeriums ab 15. Januar möglich sein. Das Impfzentrum 1 ist telefonisch erreichbar unter 09321/704 1818.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.