Zurück

Straßen verbinden Menschen

Mit dem obligatorischen "Banddurchschneiden" wurde die KT 8 symbolisch eröffnet.

Eine Teilstrecke der Kreisstraße KT 8 in der Ortsdurchfahrt Buchbrunn Richtung Mainstockheim und Würzburg wurde ausgebaut und nun offiziell im Rahmen einer kleinen Feier freigegeben. Es war ein gemeinsames Projekt von Landkreis und Gemeinde Buchbrunn. Bürgermeister Hermann Queck sprach davon, dass Buchbrunn nun wieder ein Stück schöner gemacht worden sei.

Der Landkreis hatte die Straße ausgebaut, die Gemeinde war für den Ausbau der Gehwege und der Seitenflächen verantwortlich. "Der Ausbau erfolgte auf 172 Metern", erklärte die Kreischefin. Die reinen Baukosten für den Landkreis lagen bei 339 000 Euro, eine Förderung von 155 000 Euro von der Regierung von Unterfranken wurde in Aussicht gestellt. Die Gemeinde Buchbrunn nimmt 375 000 Euro in die Hand, eine Förderung über 68 250 Euro hat das Amt für ländliche Entwicklung angekündigt. 

Die Landrätin dankte den Buchbrunnern für ihr Verständnis während der Bauphase und wünschte allseits gute und vor allem sichere Fahrt!

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.