Zurück

Ehrung von kreativen Kindern und Jugendlichen beim diesjährigen Kunstpreis der Jugend 2022

Die Preisträgerinnen und Preisträger des diesjährigen Kunstpreis der Jugend.

„Schreiben macht Spaß“, so lautete das diesjährige Thema beim Kunstpreis der Jugend beim Literaturwettbewerb des Landkreises Kitzingen. Im Großen Sitzungssaal begrüßte Landrätin Tamara Bischof die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, deren Familienangehörige, die Jury und Kreisräte, um anschließend die herbeigesehnten Ehrungen gemeinsam mit Jury-Sprecherin Margit Hofmann für die jungen Künstler*innen vorzunehmen. Die Teilnahme am Wettbewerb war bis zum Alter von 21 Jahren ausgeschrieben und wurde in fünf verschiedene Altersgruppen aufgeteilt. Der Kunstpreis, der bereits seit 1979 vom Landkreis ausgetragen wird, findet jährlich in den Bereichen Literatur, Malerei und klassischer Musik statt.

„Ich freue mich, dass wieder 17 Kinder und Jugendliche ihr schriftstellerisches Talent unter Beweis gestellt haben. Besonders möchte ich mich für Euren Mut, dass ihr Euch dem Wettbewerb und dem Urteil der Jury gestellt habt, bedanken und tolle Ergebnisse erzielt habt“, freute sich Landrätin Tamara Bischof über die Kreativität der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Insgesamt durfte die Jury 22 verschiedene Texte bewerten. Die Werke handelten von Fantasiegeschichten bis hin zu Gedichten. In der Altersgruppe III (14 bis 15 Jahre) umfasste ein Text sogar 95 Seiten und zeigte abermals, wie fantasievoll und gewitzt die Künstler in ihren jungen Jahren bereits sind.

Die Teilnehmer in der Altersgruppe I (bis 10 Jahre) haben jeweils als Anerkennungspreis einen Buchgutschein überreicht bekommen.

Neben den Preisen des Landkreises wurde natürlich auch wieder der Sonderpreis vom Lions Club, der „Walter-Leibig-Preis“, an Kaya Mareike Groh für ihr Werk „ein schlechter, guter Tag“, vergeben. Für die musikalische Untermalung sorgte am Abend der Veranstaltung das Blechblas-Ensemble der Musikschule Kitzingen.

Im kommenden Jahr wird der Kunstpreis der Jugend im Themenbereich Malerei stattfinden. Landrätin Tamara Bischof und die Jury freuen sich, wenn es wieder viele kreative junge Köpfe gibt, die an dem Wettbewerb teilnehmen.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.